(Geschätzte Lesezeit: 2 - 3 Minuten)

Ein Moment alleine an diesem 24. Dezember. Zeit kurz noch was über gestern und heute morgen zu schreiben... und Euch vorab (für alle, die nicht bis zum Schluss lesen :) ) schon mal ein friedliches Weihnachtsfest zu wünschen. Genießt die Tage mit Menschen, die Euch im besten Fall glücklich machen, zumindest aber zufrieden.

(Geschätzte Lesezeit: 2 - 3 Minuten)

Passiert?!?! Wie was?!?! Was ist denn da passiert?

Ganz ruhig... erstmal zu den letzten Tagen. Ich stelle fest: Ich bin irgendwie nicht der geborene Tagebuch-Typ. An das tägliche Berichten muss ich mich wohl gewöhnen. Zusätzlich hab ich mir auch dann noch Weihnachtsstress gebaut. Als Bausatz sozusagen... 😂

(Geschätzte Lesezeit: 1 - 2 Minuten)

So, fange mal an die Tage so zu dokumentieren wie sie anfallen.

Heute gab es direkt ein schnelles Rum-Gesteppe über 10km. Die Pause gestern scheint mir gut getan zu haben... es lief relativ gut. Danach Bauchmuskeltraining und jetzt mal langsam das Rad final vorbereiten, damit es endlich los gehen kann.

(Geschätzte Lesezeit: 2 - 3 Minuten)

Liebes Tagesbuch… oder so. Langsam muss ich mich ja mal dran gewöhnen, täglich oder zumindest regelmäßig darüber zu berichten, was so passiert ist und wie der Stand der Dinge ist.

In den vergangenen Tagen ging es viel darum zu klären wo meine Schmerzen genau herkommen und ob dagegen was zu tun ist.

(Geschätzte Lesezeit: 2 - 3 Minuten)

Schmerz! Im Sport oft zitiert, um Leistungen zu beschreiben oder klar zu machen dass es sich lohnt über den Punkt hinaus zu gehen, der Weh tut. Dass man auch den Schritt gehen muss, denn nur über diesen Punkt hinaus liegt der Schlüssel zum Erfolg.

(Geschätzte Lesezeit: 3 - 5 Minuten)

Ein Sturz, ein zertrümmerter Wirbel... nichts was man im Leben gut gebrauchen kann. Und doch war es plötzlich da. Auf einmal sitzt man in einem tiefen Loch... Einem Loch aus Schmerz, Zweifel, Ängsten.